Gemeinwohlökonomie

GWÖ

„Gemeinwohl-Ökonomie“ bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist.
Sie ist ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene.

Zentrales Instrument zur Betrachtung von Unternehmen, Gemeinden, Regionen ist die Gemeinwohlmatrix. Mit der Matrix kann man sein eigenes Tun von allen Seiten betrachten, reflektieren und bewerten.

Auf Basis der Matrix wird der Gemeinwohlbericht erstellt, in dem für alle ersichtlich wird, wie die Werte in der Organisation gelebt werden.
Es geht um die Werte
– Menschenwürde
– Solidarität und Gerechtigkeit
– Ökologische Nachhaltigkeit
– Transparenz und Mitbestimmung

Als GWÖ-Berater unterstütze ich Sie bei der Erstellung des Gemeinwohlberichtes und der Gemeinwohlbilanz.
Im Team mit meiner Frau, als systemische Beraterin, stehen wir für die Gestaltung des Entwicklungsprozesses, Organisationsentwicklung, Visionsfindung und Prozessbegleitung zur Verfügung.
Dabei finden die Instrumente der Organisationsaufstellung, Tetralemma, Lebensrad, Antreibertest, Soziogramm oder neuroimaginatives Gestalten Anwendung.

Meine Bilanz: Gemeinwohlbericht
Infos zur GWÖ

Wie kann ich in die Gemeinwohlökonomie starten ?

Als Privatperson >>
Als Unternehmen >>
Als Gemeinde >>